23.01.2022

Gibt es Reisetrends für das Jahr 2022?

Mitten im größten Pandemiegeschehen ist es schwierig über Reisen in die Welt zu sprechen. Auch 2022 wird kein normales Reisejahr werden. Der Hauptfokus wird wohl beim Urlaub im eigenen Land bleiben. Vorstellbar sind auch Trips zu unseren Nachbarn. Reisen zu nahegelegenen Destinationen – so wie bereits in den letzten zwei Jahren.

Soll es doch in die Ferne gehen, werden Länder gesucht in denen man bereits zuvor Ferien verbracht hat. Auch wenn 2022 kein einfaches Reisejahr wird; wir werden auch 2022 wieder verreisen.

Einige absebare Trends haben wir hier einmal zusammegefasst.

1. Reisen in die USA sehr gefragt

Nachdem die Einreise in die USA für Deutsche lange nicht möglich war, möchten viele Urlauber dieses Defizit wieder ausgleichen. Zudem bietet das Land viel Natur, großartige Nationalparks und eine enorme Weite. Regionen die nicht als überlaufene Touristenhotspots gelten und viel Platz bieten, seien zur aktuellen Zeit besonders gefragt.

Für diese Urlauber ist zum Beispiel der Pacific Northwest mit den beiden Bundesstaaten Oregon und Washington ein heißer Tipp. Die sind touristisch nicht überlaufen und ein echtes Naturparadies. Von der See mit der rauen Küste über den Crater Lake Nationalpark (mit dem tiefsten See der USA) bis ins trockene Landesinnere mit den Painted Hills oder dem Smith Rock State Park, gibt es eine Menge zu entdecken.

Crater Lake

2. Reisen in Deutschland – Urlaub zu Hause

Lonely Planet präsentiert jedes Jahr seine Reisetrends. Das Buch nun auch für 2022 im Handel zu erwerben. Hier werden die interessantesten Reisedestinationen publiziert. Zu den angesagtesten Reisezielen gehört auch eine deutsche Stadt: Freiburg im Breisgau landet bei den beliebtesten Städten auf Platz 3.

Mit den kopfsteingepflasterten Gassen, schmucken Häuserfassaden, der alten Universität und der vom Kirchturm des Münsters dominierten Silhouette erfüllt Freiburg alle Klischees deutscher Beschaulichkeit. Aber hinter der hübschen Fassade wartet eine der jugendlichsten, entspanntesten und nachhaltigsten Städte des Landes. Die charismatische, umweltbewusste Schwarzwaldmetropole kann vielen von uns noch ein paar Tricks zeigen, wie man verantwortungsbewusst lebt.

Die Stadt Freiburg

3. Auf der Suche nach Wärme

Wer in die Wärme möchte, sucht nach Zielen, wo das Leben noch weitgehend unbeschwert von der Corona-Pandemie geht. Sehr beliebt ist daher zur Zeit die Dominikanischen Republik. Das Ferienziel hat sich bezüglich der Buchungen sehr gut entwickelt. Zum Beispiel sind die Strände in Puerto Plata für Badegäste genauso anziehend, wie für Taucher, Kiter oder Surfer.

Mit dem Teleferico auf den Berg Isabel de Torres

4. Sehnsuchtszielen auf der Spur

Bei den Fernreisezielen sind in Asien noch viele Länder für Reisende geschlossen. Doch es wird sich langsam wieder öffnen und Sri Lanka zeigt schon jetzt, wie Tourismus in Zeiten der Pandemie funktionieren kann. Damit ist Sri Lanka ein heißer Tipp für 2022. Damit die Nachfrage auch befriedigt werden kann, erhöhen die Airlines bereits jetzt ihre Kapazitäten – Emirates hat beispielsweise die Flugkapazitäten nach Sri Lanka verdoppelt.
Die Tropeninsel im Indischen Ozean begeistert ihre Besucher mit vielen Highlights. Im Herzen der Insel können Sie im kulturellen Dreieck antike Stätten und buddhistische Heiligtümer bewundern. An der West- und Südküste Sri Lankas laden lange Palmenstrände und versteckte Buchten zu einem erholsamen Badeurlaub ein.

Morgendämmerung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.