Do. Nov 21st, 2019

Eine Urlaubsreise ist für die allermeisten Deutschen das Highlight des Jahres. Über 60% der Deutschen haben in den letzten drei Jahren mindestens eine Urlaubsreise gemacht.
2017 haben die Deutschen fast 70 Millionen Reisen gebucht. 28 Millionen davon waren Pauschalreisen. Zu den Pauschalreisen zählt alles, was mindestens zwei Leistungen in einer Buchung zusammenfasst. Der Urlauber bucht zum Beispiel Flug und Hotel zusammen und bezahlt in einer Rechnung.

 

Diese Definition beinhaltet einige Vorteile, denn nach der neuen EU-Pauschalreiserichtlinie sind Pauschalreisen besser abgesichert als Individualreisen. Ist in der Pauschalreise mal etwas nicht in Ordnung kann man den Mangel jetzt bis zu zwei Jahre nach dem Urlaub reklamieren. Ferienhäuser und Tagesreisen bis 500 Euro fallen nicht unter das neue Reiserecht.
Das wichtigste zum Reiserecht zusammengefasst findest du in dieser Broschüre des Europäischen Verbraucherzentrums: Auf Pauschalreise durch Europa

 

Reiseplanung von der Couch aus

Immer mehr Deutsche planen ihren Urlaub heutzutage bequem von zuhause aus. Hat man sich früher die Reisekataloge der Veranstalter ins Haus geholt, sucht man die Web-Portale der Veranstalter direkt auf – Anbieter wie TUI, FTI, Thomas Cook oder Neckermann-Reisen kennt wohl jeder. Wer nicht auf der Reiseveranstalter festgelegt ist, nutzt clevererweise eins der großen Vermittlerportale. Diese Vermittlerportale haben den Vorteil, dass sie eine sehr große Auswahl bieten, weil sie Reisen von vielen verschiedenen Veranstaltern auf einer Plattform bündeln.

 

Hier kommt Reisefix.net ins Spiel. Die großen Vermittlerportale nutzen spezielle Buchungsmaschinen, um die sie ihr Angebot aufbauen. Nach meinen Erkenntnissen gibt in Deutschland drei große Buchungsmaschinen (Travel-IT, Traveltainment, Traffics) auf die Vermittlerportale und die Reisebüros zugreifen. Reisefix.net möchte euch den Zugang zu allen Buchungsmaschinen auf einer Seite ermöglichen. Dabei bevorzuge ich nur das Vermittlerportal von Happy Life World aber dazu später mehr.

 

Die Reise Clever Buchen

Die großen Reisevermittler halten sich in der Regel an die gesetzlichen Vorgaben. Es ist aber immer besser gut vorbereitet auf die Reisesuche zu gehen.

 

Hier einige Punkte zur Beachtung
  • Vergleicht die jeweiligen Leistungen genau. Nutzt dazu immer die gleichen Filter der Buchungsmaschinen – nur so vergleicht ihr immer dieselben Leistungen
  • Bucht nichts was ihr nicht braucht. Voreingestellte Häkchen darf es zwar nicht mehr geben – ABER Vorsicht ist besser!
  • Achtet auf versteckte Kosten durch Bearbeitungsgebühr oder Serviceentgelte – muss irgendwo stehen, wird aber gern mal sehr klein gehalten
  • Vergleicht Preis und Leistung der Reise am besten auf drei verschiedenen Portalen, denn der Inhalt der Reise-Pakete kann auch mal variieren.
  • Bei seriösen Reiseportalen ist mindestens eine gängige Bezahlmethode kostenfrei.
  • Anzahlungen sollten nicht höher als 20 Prozent sein und erst nach Vorlage des Sicherungsscheins geleistet werden, denn der schützt bei Insolvenz des Anbieters.
  • Die Reise wen möglich per Lastschrift bezahlen. So lässt sich die Zahlung bei Schwierigkeiten rückgängig machen.

 

Wann plane ich eine Reise?

Für Familien mit schulpflichtigen Kindern zahlt es sich aus, früh mit der Urlaubsplanung anzufangen. Dann müsst ihr bei der Auswahl keine Kompromisse machen. Frühbucherrabatte – meist bis Ende Januar – belohnen diese frühe Festlegung auf ein Reisepaket.
Wer flexibel in der Zeit und dem Urlaubort ist, kann den Markt beobachten und bei passenden Schnäppchen zuschlagen. Reiseveranstalter verbreiten ihre Schnäppchen gern in Newslettern. Eine Methode gute Angebote nicht zu verpassen.

 

Reisefix.net wird in den nächsten Tagen den Blog mit Reisethemen füllen und den Reisesuchenden helfend begleiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.